Blue Pearl - Monis kleine Garnelenwelt und Zwergbuntbarsche

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Garnelen > Neocaridina

Blue Pearl Zwerggarnele   -   Neocaridina cf. zhangjiajiensis var. blue


Die Blue Pearl ist eine bläulich gefärbte Farbvariante der Weißperl Zwerggarnele (White Pearl). Sie wird ca. 2 bis 3 cm groß und ungefähr 2 Jahre alt. Die Blue Pearl ist ein Allesfresser und eine sehr friedliche Art. Einer Haltung mit Fischen, die den Tieren nicht nachstellen, ist kein Problem. Die Weibchen bekommen ca. alle 5 bis 6 Wochen bis zu 30 fast vollständig entwickelte Jungtiere. Die Blue Pearl gehört zu den recht vermehrungsfreudigen Arten unter den Zwerggarnelen. Sie ist in der Färbung sehr variabel und manchmal zeigen sie sich gelb/grünlich oder schlicht transparent. Auch kann es einige Zeit der Eingewöhnung benötigen, bis sie ihr schönes blau zeigen. Die Haltung von Blue Pearl Garnelen ist in kleinen Süßwasser-Aquarien ab 12 Litern Fassungsvermögen möglich. Trotzdem ist die Haltung in größeren Becken ab 25 Litern empfehlenswert, da größere Aquarien meist einen stabileren Lebensraum bieten. Im Aquarium selbst sollten mit Hilfe von Pflanzen und Steinen genug Versteckmöglichkeiten geschaffen werden, um den Garnelen einen abwechslungsreichen Lebensraum und Rückzugsmöglichkeiten zu bieten. Die Wassertemperatur sollte stets zwischen 20 und 28°C liegen. Wie bei vielen anderen Garnelenarten sind die Wasserwerte von geringerer Bedeutung, da die Blue Pearl Garnelen nicht anfällig und empfindlich gegenüber schlechteren Wasserwerten ist. Die Wasserhärte kann zwischen 3° und 20° dGH liegen, im Optimalfall um ca. 10° dGH, während ein PH-Wert zwischen 6,5 und 8 im Aquarium herrschen sollte.

Die Versorgung der Blue Pearl Garnele mit Nahrung ist besonders einfach. Da es sich um einen Allesfresser handelt, können sowohl normales Fischfutter als auch Garnelenfutter gegeben werden. Die Garnelen ernähren sich aber auch von Algen und Mulm, der sich in jedem Aquarium bildet. Sogar Eichen- und Buchenlaub wird von den Blue Pearl Garnelen sehr gerne als Futterquelle und als Versteckmöglichkeit angenommen. Hierbei muss nur darauf geachtet werden, dass es sich um Laub handelt, das im Herbst von den Bäumen gefallen ist. Frisches Laub sollte nur sehr sparsam in das Aquarium gegeben werden.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü